Freiheit des Lebens

Hier ein kleiner Text, der über Facebook schon x-fach verbreitet wurde … und in diesem Fall sehr passend ist:

„Berühre mich … aber halte mich nicht fest.
Gib mir Gefühl … aber sperre mich nicht ein.
Rede mit mir … aber verbiete mir nicht den Mund.
Sage mir deine Wünsche … aber zwinge mich zu nichts.
Mache mich atemlos … aber nimm mir nicht die Luft.
Lasse mich freiwillig zu Dir kommen … denn Gefühle wachsen nur in Freiheit.
Lasse mich frei … damit ich frei und willig Dir alles geben kann, was Du nicht festhalten mußt !!!“

 

Autor: unbekannt

 

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: